19.02.11

Sendungsbewusstsein

Yay. 22:00 Uhr und ich bin endlich mit dem Haushaltskram für heute durch. Der hat sich heute nämlich ordentlich verzögert, und das liegt an – tadaa – der Post.* Ich muss nämlich leider feststellen: Gegen die Post ist ein Hühnerhaufen organisiert. Es ist so sehr Klischee, dass man es kaum posten (no pun intended) mag, aber es stimmt einfach immer wieder.

Ich bekam diese Woche viel Post. Teils große Dinge, teils viel auf einmal, und das Ende vom Lied war, dass sich innerhalb von drei Tagen vier schicke gelbe Benachrichtigungskarten in meinem Briefkasten fanden, die mich aufforderten, den Kram doch bitte abzuholen. Wobei die eine offenbar ein wenig schüchtern war und ihr leuchtendes Gelb nicht gleich zeigen wollte. Deshalb hat sie sich in einem Briefumschlag einwerfen lassen. Aber gut, wer bin ich, die psychologischen Eigenheiten einer Benachrichtigungskarte zu kritisieren.

Schon nerviger fand ich, dass die Karten mich in zwei verschiedene Filialen lotsten. Zwei Stück zu der ums Eck, zwei in die Filiale im nächsten Stadtteil. Da hab ich dann langsam angefangen, die Augen zu verdrehen. Nun war ausgerechnet diese Woche mein Zeitplan ziemlich dicht und ich kam erst Richtung Wochenende dazu, die Filialen auch abzuklappern. In der Filiale einen Stadtteil weiter bekam ich ohne Probleme zwei große Umschläge in die Hand gedrückt und freute mich.

In der Filiale ums Eck traf ich dann spät am Freitagnachmittag ein und schob der Dame am Schalter die beiden für sie bestimmten Karten hin. Die ging ins Lager und kam nach einiger Zeit mit den Karten und einem Päckchen zurück. EINEM Päckchen. Nja, erklärte sie mir, bisher sei nur eine von den Sendungen da. Aber es seien jetzt auch noch nicht alle Zusteller von heute durch, ich hätte bestimmt morgen mehr Glück. Ich sah nicht ganz ein, warum die Zusteller von heute etwas mit einer Benachrichtigungskarte von vor zwei Tagen zu tun haben sollten, aber die Dame kannte das System sicher besser als ich. Also steckte ich die noch offene Karte wieder ein und verabschiedete mich.

Heute Mittag stand ich dann wieder da. Immerhin in der Filiale ums Eck, ist ja keine Weltreise. Dieses Mal landete ich bei einer anderen Dame, die meine Karte nahm, ins Lager verschwand – und verschwunden blieb. Nach zehn Minuten fing ich langsam an, mir Sorgen zu machen, schließlich sind in so einem Lager bestimmt hohe Regale mit schweren Paketen drin, die vielleicht nicht so ganz sicher auf den Regalbrettern liegen. Aber da tauchte die Dame wieder auf. Mit Kärtchen. Ohne Post. Sie könne mir das jetzt auch nicht erklären, aber da sei nichts auf meinen Namen im Lager. Aber ich könnte gerne bei der kostenlosen Hotline der DHL anrufen, Visitenkärtchen, Bittesehr, die würden mir bestimmt weiterhelfen. Ich lächelte artig, bedankte mich, und ging nach Hause.

Bei der DHL landete ich erstmal bei einer Computerstimme. Die verstand meine Antworten aber tatsächlich auf Anhieb, hieß mich dann auflegen und versprach einen Rückruf. Wider Erwarten erfolgte dieser keine Minute später. Sollte bei der DHL tatsächlich der Servicegedanke ausgebrochen sein? Man nahm mein Problem jedenfalls wohlwollend zur Kenntnis und versprach, mal beim Zusteller nachzuhören. Und empfahl mir nebenbei, doch noch mal zur Filiale im nächsten Stadtteil zu schauen. Vielleicht sei da ja mit den ganzen Sendungen in der letzten Woche einfach eine Verwechslung passiert. Hngs.

Hab ich also doch noch die Weltreise angetreten. In der Filiale Weitweg folgte das übliche Spielchen. Karte hin, Dame weg, Dame zurück, keine Sendung für mich. Womit der halbe Samstag rum war und ich immer noch ohne Päckchen dasitze. Gnarf.

Zu eurer weiteren Belustigung halte ich grad mal die Ohrwürmer der letzten zwei Stunden fest:
~ Loathing
~ Defying Gravity
~ Alles was Odem hat
~ Nun danket alle Gott
~ Chorfantasie
~ Happy Working Song
~ Defying Gravity
~ Miss American Pie / The Saga Begins

Ich glaube, ich sollte aufhören, alles davon mitzusingen, sonst stehen irgendwann Leute in weißen Kitteln vor der Tür.

---------------
* Okay, und an meiner Faulheit. Aber halt.

17.02.11

Angeberei

Weil ich's einfach noch mal posten muss. :D

Berlinale-Karten für "The King's Speech" hab ich ja leider nicht bekommen, weil die schneller weg waren, als Herzog Albert "Ladies and Gentlemen" sagen konnte. Also hab ich stattdessen ne Stunde am roten Teppich gestanden und mir den Hintern abgefroren, um wenigstens Promis zu gucken. Was denn auch geklappt hat. Die deutsche Prominenz - unter anderem Guido Westerwelle und Katja Riemann - lief leider nur schnell vorbei, aber die Darsteller haben sich ein wenig mehr Zeit gelassen.

Was dann zumindest im Falle von Herrn Firth zu diesen Bildern geführt hat:





OMG, ich kann's immer noch nicht glauben. :D Er hat sich auch wirklich ein paar Minuten genommen und Autogramme gegeben etc. Ganz im Gegensatz zu Helena Bonham Carter, die standhaft nur mit den Fernsehleuten geredet hat und anschließend weitergelaufen ist, ohne die Fans auch nur eines Blickes zu würdigen. Später hat sich das der Geräuschkulisse nach zu urteilen wohl noch geändert, die Fans näher am Eingang wurden offenbar bedacht. Trotzdem ne schwache Leistung, wie ich finde. Von ihr daher halt nur die Rückenansicht:

Alles in allem doch ein gelungenes Ende für einen wirklich schönen Tag gestern.

06.02.11

Wo die Schoschonen schön wohnen

Okay, bevor mir noch mehr Leute in den Hintern treten müssen, komm ich Ihnen mal zuvor und poste ein paar Bilder meines neuen Zuhauses aka "Ich wohne in einer IKEA-Filiale." ;-)

Lesesessel! Inzwischen auch mit entsprechender Lampe daneben, aber ich bin grad zu faul, das Foto neu zu machen.

Küchenecke. Und wenn mir jemand logisch erklären kann, warum zum Geier da ein Spiegel hinterm Herd hängt, hat er meine große Bewunderung. Ich kann's nämlich nicht.

Technik-Ecke mit eindeutig zu viel weißer Wand oben drüber. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. Bzw. die schon vorhandenen Ideen endlich umsetzen.

Blick Richtung Fenster auf ... andere Fenster.Dazwischen liegt ein Innenhof. Ganz rechts die Tür führt leider auf keinen wirklichen Balkon, das ist nur ein französischer. Aber für einen Kasten mit Blumen wird's reichen. :D

Bett und knapp bemessener Platz für die nötigsten Bücher und DVDs.

Neben diesem Wohnraum gibt's noch das übliche Winz-Bad und einen Flur von ziemlich genau der gleichen Größe. Also, der vom Bad, nicht vom Wohnraum, ne? Da steht dann noch mal ein Schrank mit Putzdingen und Handtüchern und so, aber das ist jetzt nicht sooo spannend, dass ich's übers Internet verbreiten müsste.

Ganz im Gegensatz zu diesen Herrschaften. Und ja, ich weiß, dass ich ein knappes Jahr (oder so) zu spät dran bin. Aber wenn ich's halt grade erst entdeckt habe! Ich erwähnte, dass ich mal so singen können will? Und zwar "können" sowohl im Sinne von Fähigkeit als auch von Gelegenheit.

01.02.11

Fragespiel

Kaaaaaaaaalt. Himmel noch eins, kann es nicht endlich Frühling werden? Meinetwegen auch gleich Hochsommer. 28° und Sonne, wenn möglich. So langsam hab ich's satt, mir jedes Mal alles abzufrieren, wenn ich aus dem Haus gehe. Okay, vielleicht würde es auch einfach helfen, wenn diese dämliche Erkältung sich verziehen würde, die mich ständig zum Frösteln bringt. Die nervt ohnehin. (Kein Training! Und morgen wahrscheinlich kein Kino Oh the drama!)

In diesem Sinne wünsche ich natürlich ganz besonders ein frohes Imbolc - Vorfrühlingsbeginn! :D!


Und poste im Übrigen einfach mal ein sinnfreies Stöckchen, gefunden bei Duckling:

Wann warst Du zuletzt beim Friseur?
Zu lange her. Ich will ja wieder, aber ich vergesse es tatsächlich jeden einzelnen Samstag. Vielleicht schaff ich's diesen mal. Und erwische mit Glück auch noch einen Friseur, der aus der Katastrophe auf meinem Kopf was Vernünftiges zaubern kann.

Schminkst Du Dich?
Abdeckstift und Puder eigentlich immer. Lidschatten optional. Mehr ... eigentlich nie.

Trägst Du Röcke?
Röcke und Kleider sind große Liebe. Nicht unbedingt, wenn es so elendig kalt wie jetzt ist, aber im Sommer trage ich sie sehr gerne - und bei halbwegs gemäßigten Temperaturen auch in den anderen Jahreszeiten.

Was trägst Du nachts?
Pyjama.

Wie viele Paar Schuhe besitzt Du (ungefähr)?
Äh. Viele. Drei, nein, vier Paar Winterstiefel. Drei Paar Sandalen. (Waren das drei?) Vier oder fünf Paar Schuhe für die Zeit dazwischen. Plus Sportschuhe, Wanderstiefel, Pantoffeln... Ja. Viele halt.

Hast Du eine Tätowierung oder ein Piercing?
Nein. Zumindest Tätowierungen finde ich zwar je nach Motiv manchmal schön, aber für immer würde ich's nicht machen wollen. Dafür ändert sich mein Geschmack zu häufig, außerdem will ich nicht als Oma mit faltigen Tattoos rumlaufen.

Wann warst Du zuletzt beim Zahnarzt?
Vor nem dreiviertel Jahr.

Mit wem hast Du zuletzt telefoniert und wie lange dauerte das?
Privat mit meinen Eltern, ne gute halbe Stunde. Überhaupt mit einem Fotografen für die Arbeit, ein paar Minuten.

Gibt es eine Serie, die Du regelmäßig schaust?
Die letzten Wochen Glee, weil's wunderbar entspannte Unterhaltung ist. Aber wenn demnächst montags das Step-Training parallel liegt, dann verzichte ich auch ohne Probleme drauf.

Warst Du schonmal im Fernsehen?
Nicht dass ich wüsste. Zeitung dagegen schon.

Welchen Sport schaust Du Dir im TV an?
Keinen. Den Reiz daran hab ich bisher nicht verstanden und werd's wohl auch nicht mehr.

Hast Du eine Phobie?
Wenn, dann habe ich sie bisher nicht entdeckt.

Hast Du Dir schonmal gewünscht, ein Mann zu sein?
Nicht dauerhaft. Aber mal für nen Tag oder zwei wär's spannend.

Welche Zeitschriften liest Du meistens?
Wirklich regelmäßig keine. Ab und zu je nach Laune und den aktuellen Themen die G/Geschichte und Karfunkel. :freak:

Wo verbringst Du mehr Zeit, vorm PC oder TV?
PC, ziemlich eindeutig. Mit Arbeit sowieso, aber auch ohne.

Wann warst Du zuletzt in der Disco?

Vor sechs Jahren auf der Kursfahrt in Prag. Das war sogar ziemlich cool. Aber insgesamt war ich glaube ich vier Mal in meinem Leben in einer und es werden ziemlich sicher auch nicht mehr.

Welche Tiere magst Du gar nicht?
Schnaken. Ich hasse, hasse, hasse dieses Geräusch, wenn sie irgendwo gegen fliegen. Und ihr Aussehen. Ihr Bewegungsmuster. Schnaken. *grusel*

Wenn Du jetzt auswandern müsstest, wohin würdest Du gehen?
Was Englischsprachiges. Vermutlich Großbritannien.

Bist Du in der Schule mal sitzengeblieben?
Nö.

In welchem Fach warst Du besonders schlecht?
Ich war ne Streberin. :p Wirklich schlecht war ich in keinem Fach.

In welchem besonders gut?

Sprachen, Politik und Geschichte.

Wie viele Sprachen sprichst Du?

Fließend: Deutsch und Englisch. Inzwischen leider ziemlich miserabel: Französisch. Spanisch ein paar Brocken.

Welche Sprache würdest Du gerne lernen?

Spanisch und Französisch würde ich gerne (wieder) richtig können. Ansonsten rein von der Sprachmelodie her Italienisch oder Isländisch. Und von der Nützlichkeit her Arabisch oder Chinesisch, aber das werd ich wohl nie wirklich tun.

Liest Du in Zeitschriften Dein Horoskop?
Ja.

Beherrschst Du ein Musikinstrument?

Nein. Ich gebe jeden Versuch nach ein paar Tagen auf, weil ich nicht die Geduld zum Lernen und Üben habe. Blamabel, ich weiß.

Kannst Du tanzen?
Wie soll ich die Frage jetzt verstehen? Ob ich auf einer Veranstaltung einen der Standard-Paartänze tanzen kann? Well... Wenn der Herr gut führt, hab ich ne Chance. Die Grunschritte hab ich ja theoretisch mal gelernt. Wenn's statt Standardkram eher ums prinzipielle Können geht, sprich Rhythmusgefühl und die Fähigkeit, das in Bewegung umzusetzen - doch ja, das würde ich behaupten zu können.

Was machst Du nachts, wenn Du nicht einschlafen kannst?
Mich rumwälzen und genervt sein. Schlechteste Lösung, ich weiß, aber zum Aufstehen kann ich mich nie aufraffen.

Hast Du ein Lieblings-Gesellschaftsspiel? Welches?
Huh, schwierig. Ich kenn so wenige, weil ich so selten die Gelegenheit habe. Activity ist natürlich immer wieder ein toller Klassiker, und Therapy auch.

Wohin ging Dein bisher weitentferntester Urlaub?
Südfrankreich, mit 17. Einer der großartigsten Urlaube überhaupt - und der einzige, in dem es selbst mir zeitweise mal fast zu heiß war.

Wann warst Du zuletzt auf einem Konzert?
Keine Ahnung. Ewig her. Zählt der Auftritt von Rapalje letzten Sommer in Bückeburg?

Welche CD hast Du Dir zuletzt gekauft?
Weiß ich nicht mehr.

Hast Du schon FKK gemacht?
Nein.

Hast Du schon Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen gemacht?
Nein. Und ich werde es auch ganz sicher nicht tun.

Welches Zweirad fährst Du?
Momentan gar keins, aber im Frühling werd ich mir mal eins zulegen. Hollandrad oder was in der Art vermutlich.

Wann hast Du zuletzt die Fenster geputzt?
Noch nicht, seit ich hier eingezogen bin.

Wann zuletzt Wäsche gebügelt?
Letztes Wochenende.

Öffnest Du die Post, die an Deinen Partner adressiert ist?
Ich 'abe gar keinen Partner.

Wirst Du laut, wenn Du streitest?
Meistens eher ... wie sagt man "snarky" auf deutsch? Sarkastisch?

Hattest Du schon mal ein Blind Date?
Nein.

Was war Dein erstes eigenes Auto?
Ein knallroter VW Vento namens Klaus.

Bist Du bei der Führerschein-Prüfung mal durchgerasselt?
Nein.

Wo muss die Tanknadel Deines Autos stehen, damit Du tanken gehst?
Irgendwo unter "viertelvoll". Ab da guck ich, ob's grad günstig wird.

Hast Du schon mal ein Auto zu Schrott gefahren?
Schrott à la Unfall nicht, aber das Ergebnis war das gleiche.